Tel: +49(0)89-90 54 84 55

Mail: info(at)thehumanfactor.de

us

"Souverän kommunizieren - Distanzen überwinden"

Videoblog: In der Telefonkonferenz ein virtuelles Teammitglied vergessen

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, ein virtuelles Team zu demotivieren ist jedenfalls viel einfacher. Hier erhalten Sie ein paar Tipps zur Demotivation im virtuellen Team.

In der Telefonkonferenz kann man schon leicht mal jemanden vergessen. Im virtuellen Team kann das schnell sehr demotivierend sein. Warum das so ist, sowohl in der Telefonkonferenz als auch im Online-Meeting und ganz besonders im virtuellen Team, das erfahren Sie in dem Video.

Videoblog: Bloß kein Feedback in virtuellen Teams

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, ein virtuelles Team zu demotivieren ist jedenfalls viel einfacher. Hier erhalten Sie ein paar Tipps zur Demotivation im virtuellen Team.

Wozu brauchen wir überhaupt Feedback? Im virtuellen Team ist das erst recht nicht notwendig. Wenn Ihre virtuellen Teammitglieder nicht von alleine wissen, was Ihre Arbeit wert ist, dann sind sie doch selber schuld. Im virtuellen Team kann man fehlendes Feedback sehr gut dazu nutzen, seine Teammitglieder zu demotivieren. Ohne viel Aufwand. Herrlich, oder?

Videoblog: Muttersprachler und Nicht-Muttersprachler im virtuellen Team

Wie Sie im virtuellen Team am besten mit Nicht-Muttersprachlern umgehen

Sie möchten wissen, wie Sie einzelne Teammitglieder im virtuellen Team motivieren können? Nun, sie zu demotivieren ist auf jeden Fall einfacher. Und das ist im globalen virtuellen mit Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern auch ganz einach. Hierzu ein paar Tipps in meinem Video-Blog Nr. 2 auf Englisch:

Hier geht es zum Beispiel darum, wie Sie am besten mit den Nicht-Muttersprachlern im virtuellen Team in Meetings umgehen.

 

Videoblog: Kick-off Meetings im virtuellen Team?

Wie Sie Ihr virtuelles Team perfekt demotivieren: kein Kick-off Meeting!

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, es zu demotivieren ist auf jeden Fall einfacher. Hierzu ein paar Tipps in meinem Video-Blog Nr. 1 auf Englisch:

 

Es geht dabei um Kick-off Meetings und warum Sie absolut überbewertet werden. Im virtuellen Team ist es doch wohl kaum notwendig, sich persönlich kennenzulernen, oder? Man arbeitet ja später eh nur rudimentär zusammen im virtuellen Team, da kann man sich ein aufwändiges Präsenz-Kick-off Meeting doch sparen! Oder?

Studie zu Führung und Digitalisierung

Fub-logo.svg

 

 

 

Forschungsprojekt an der FU Berlin:

Was zeichnet Führung von Teams in Zeiten der Digitalisierung aus?

Nehmen Sie teil und profitieren Sie von Praxistipps:

  • Welche Führungsweisen sind erfolgreich in Zeiten der Digitalisierung?
  • Wie können Führungskräfte die Leistung und Zufriedenheit ihrer virtuellen Teammitglieder steigern?

Die Bearbeitung der Studie dauert nur 10 Minuten.

Link zur Studie

Spende für die Kinderkrebsstiftung statt Weihnachtskarten!

Spende Kinderkrebsstiftung Waldpiratencamp Gudrun Höhne the human factorLiebe Kunden und Partner,

ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Weihnachstfest und einen guten Start in ein glückliches und gesundes neues Jahr.

In diesem Jahr habe ich darauf verzichtet, Ihnen Weihnachtskarten zu schicken. Stattdessen habe ich der Kinderkrebshilfe eine Spende überreicht. Ich finde, dass da Geld sehr gut angelegt ist, wenn kranken Kindern und deren Eltern geholfen werden kann. Ich hoffe, Sie sehen das genauso und haben dafür Verständnis.

Nähere Infos zur Kinderkrebsstiftung finden Sie hier: Kinderkrebsstiftung.

Hier geht es zum Spendenbarometer, aus dem Sie ersehen können, dass sich auch the human factor an der Aktion beteiligt hat: Spendenbarometer

Vielen Dank für das mir in 2016 entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich, dass wir gemeinsam dazu beitragen konnten, ihre Mitarbeiter ein Stück weit fitter zu machen für die neue virtuelle und agile Arbeitswelt.

Ihre Gudrun Höhne

 

Konstruktive Kritik – Entwicklungsziele formulieren

Kritik geben - aber konstruktiv

© Jeanette Dietl – Fotolia.com

Des Öfteren werde ich von Führungskräften und Projektmanagern gefragt, wie sie auch negatives Feedback geben können, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen.

Feedback und die Weiterentwicklung von Mitarbeitern ist eine wesentliche Führungsaufgabe. Viele Führungskräfte tun sich damit aber schwer.

Wie gebe ich konstruktiv negatives Feedback, das wirkt, ohne zu demotivieren? Geht das überhaupt? Und wenn ja, was muss ich beachten?

Weiterlesen

„Die Briten” – Rituale, Traditionen und Freiheit

Rituale und Kleiderordnung in GroßbritannienDas Brexit-Votum hat dieses Jahr wieder einmal den Blick auf die Briten gelenkt. Warum wollen sie nicht in der EU bleiben? Warum gehen sie immer Sonderwege in Europa? Einige Gründe, die zum Votum führten, können Sie hier lesen: Handelsblatt-Artikel zum Brexit.

Doch darum soll es in diesem Blogbeitrag nicht gehen. Dass ein Brexit überhaupt möglich war, untermauert allerdings, wie wichtig die kulturelle Identität für viele Menschen ist und dass kulturelle Unterschiede trotz der EU und trotz der Globalisierung bestehen bleiben und nicht unter den Teppich gekehrt werden sollten.

Einige sogenannte britische Kulturstandards und Eigenheiten habe ich ja schon in vergangenen Blog-Beiträgen behandelt. Heute möchte ich zwei weitere britische Kulturstandards vorstellen und diese mit der deutschen Kultur vergleichen. Haben Sie oft mit Briten zu tun oder sind einfach neugierig? Weiterlesen

Nichts ersetzt den persönlichen Kontakt! Oder?

Plausch in der Kaffeeküche - für virtuelle Teams nicht machbar?Die kanadische Psychologin Susan Pinker beschreibt in ihrem Buch „The Village Effect“, wie wichtig persönliche Begegnungen sind und dass sie sich nicht durch virtuelle Kontakte ersetzen lassen. Ist das das Aus für alle virtuellen Teams? Heißt das, das virtuelle Teams nicht genau so produktiv sein können wie normale Teams? Kommt drauf an.

Persönliche Kommunikation löst ein Ausschütten von Neurotransmittern und Hormonen aus, die Stress reduzieren und  Wohlbefinden erzeugen. Susan Pinker beschreibt in einem Interview mit Bärbel Schwertfeger (Personalmagazin 5/2016) eine Studie, bei der herausgefunden wurde, dass eine ermutigende SMS der Mutter nach einem Test keinen Einfluss auf die Cortisolwerte im Speichel hat – im Gegensatz zu einem Telefongespräch oder einem persönlichen Treffen. Weiterlesen