Tel: +49(0)89-90 54 84 55

Mail: info(at)thehumanfactor.de

us

"Souverän kommunizieren - Distanzen überwinden"

Videoblog: Bloß kein interkulturelles Training!

Sie führen ein internationales virtuelles Team und möchten wissen, wie Sie Ihre Teammitglieder so richtig zu Spitzenleistungen motivieren können? Vielleicht starten Sie erst einmal andersherum, denn Teammitglieder in einem virtuellen Team so ganz nebenbei zu demotivieren ist viel einfacher. Schauen und hören Sie doch hier einfach mal rein:

Wenn Sie ein internationales Team haben, das auch noch an verschiedenen Standorten sitzt, also virtuell zusammenarbeitet, dann erfahren Sie in dem Video, warum ein interkulturelles Training völlig wertlos, ja vollkommen sinnlos ist. Schließlich brauchen Sie doch Ihren Teammitgliedern nur zu sagen, wo es langgeht. Da brauchen Sie wirklich keine Zeit für einen interkulturellen Workshop oder Ähnliches investieren. Oder – oder etwa doch?

Videoblog: Keine Einzelgespräche mit entfernten Teammitgliedern

Sie führen ein virtuelles Team und möchten wissen, wie Sie Ihre Teammitglieder motivieren können? Vielleicht starten Sie schon mal, indem Sie sich anschauen, wie Sie Ihr virtuelles Team ganz nebenbei, ganz ohne es zu bemerken, demotivieren können. Hier erhalten Sie einen Hinweis, wie Sei einige Ihrer virtuellen Teammitglieder ganz einfach demotivieren können.

Wenn Sie ein Team haben, bei denen ein paar Ihrer Teammitglieder bei Ihnen im Büro bzw. am gleichen Standort sitzen und nur einige wenige an anderen Standorten, dann erfahren Sie in dem Video, warum Einzelgespräche mit den entfernt sitzenden Teammitgliedern sehr wichtig sind. Die Wichtigkeit von Einzelgesprächen mit Teammitgliedern im virtuellen Teams betont auch folgender Artikel: Einzelgesräche in virtuellen Teams

Videoblog: In der Telefonkonferenz ein virtuelles Teammitglied vergessen

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, ein virtuelles Team zu demotivieren ist jedenfalls viel einfacher. Hier erhalten Sie ein paar Tipps zur Demotivation im virtuellen Team.

In der Telefonkonferenz kann man schon leicht mal jemanden vergessen. Im virtuellen Team kann das schnell sehr demotivierend sein. Warum das so ist, sowohl in der Telefonkonferenz als auch im Online-Meeting und ganz besonders im virtuellen Team, das erfahren Sie in dem Video.

Videoblog: Bloß kein Feedback in virtuellen Teams

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, ein virtuelles Team zu demotivieren ist jedenfalls viel einfacher. Hier erhalten Sie ein paar Tipps zur Demotivation im virtuellen Team.

Wozu brauchen wir überhaupt Feedback? Im virtuellen Team ist das erst recht nicht notwendig. Wenn Ihre virtuellen Teammitglieder nicht von alleine wissen, was Ihre Arbeit wert ist, dann sind sie doch selber schuld. Im virtuellen Team kann man fehlendes Feedback sehr gut dazu nutzen, seine Teammitglieder zu demotivieren. Ohne viel Aufwand. Herrlich, oder?

Videoblog: Muttersprachler und Nicht-Muttersprachler im virtuellen Team

Wie Sie im virtuellen Team am besten mit Nicht-Muttersprachlern umgehen

Sie möchten wissen, wie Sie einzelne Teammitglieder im virtuellen Team motivieren können? Nun, sie zu demotivieren ist auf jeden Fall einfacher. Und das ist im globalen virtuellen mit Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern auch ganz einach. Hierzu ein paar Tipps in meinem Video-Blog Nr. 2 auf Englisch:

Hier geht es zum Beispiel darum, wie Sie am besten mit den Nicht-Muttersprachlern im virtuellen Team in Meetings umgehen.

 

Videoblog: Kick-off Meetings im virtuellen Team?

Wie Sie Ihr virtuelles Team perfekt demotivieren: kein Kick-off Meeting!

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr virtuelles Team motivieren können? Nun, es zu demotivieren ist auf jeden Fall einfacher. Hierzu ein paar Tipps in meinem Video-Blog Nr. 1 auf Englisch:

 

Es geht dabei um Kick-off Meetings und warum Sie absolut überbewertet werden. Im virtuellen Team ist es doch wohl kaum notwendig, sich persönlich kennenzulernen, oder? Man arbeitet ja später eh nur rudimentär zusammen im virtuellen Team, da kann man sich ein aufwändiges Präsenz-Kick-off Meeting doch sparen! Oder?