Tel: +49(0)89-90 54 84 55

Mail: info(at)thehumanfactor.de

us

"Souverän kommunizieren - Distanzen überwinden"

Herausforderungen in Live-online-Schulungen meistern: Teil 2

Die Technik im Griff

Im letzten Blogartikel habe ich Ihnen erklärt, warum Online-Schulungen anders sind und anders ablaufen sollten. Außerdem habe ich Ihnen die aus meiner Sicht vier größten Trainer-Herausforderungen genannt. Zu jeder dieser Herausforderungen werde ich Ihnen in dieser Blogreihe drei bis sieben wertvolle und einfach umzusetzende Tipps geben.

Fangen wir heute an mit der Herausforderung, die Technik auch wirklich im Griff zu haben.

Im Live-online-Training hängt alles von einer guten Internetverbindung und der guten Funktionsweise des virtuellen Klassenzimmers ab. Hier ein paar Tipps für Sie als Live-online-Trainer:

  1. Machen Sie sich selbst so gut wie möglich vertraut mit den Funktionen des virtuellen Klassenzimmers – gegebenenfalls durch ein Training – und führen Sie mit Kollegen Probeschulungen durch.
  2. Geben Sie den Teilnehmern Ihrer Schulung möglichst die Gelegenheit, die Verbindung im Vorfeld bereits zu testen, da manchmal Probleme mit Firewalls auftreten können. Geben Sie bereits in der Einladung genaue Anweisungen, wie die Teilnehmer in das virtuelle Klassenzimmer kommen.
  3. Bitten Sie die Teilnehmer in der Einladung, möglichst mit einem Headset in die Schulung zu kommen – am besten bereits 10 Minuten vor offiziellem Beginn der Schulung. Das Headset sollte bereits vor dem Klicken auf den Meetinglink angeschlossen sein.
  4. Betreten Sie selbst den virtuellen Schulungsraum mindestens 15 Minuten früher, um ggfs. noch etwas zu testen und mit bereits erscheinenden Seminarteilnehmern schon mal einen Audiotest durchzuführen.
  5. Bereiten Sie eine selbsterklärende Folie vor mit Screenshots zu den Audioeinstellungen, falls einige Teilnehmer in die Besprechung kommen und Sie nicht hören können. Diese Folie zeigen Sie zu Anfang des Trainings oder nach Bedarf.
  6. Sagen Sie den Teilnehmern zu Beginn des Webinars oder bereits in der Einladung, dass Sie beim Auftreten von plötzlichen technischen Problemen ihrerseits, die Besprechung noch einmal komplett verlassen und erneut über den Besprechungslink beitreten sollen. Manchmal hilft auch nur ein Neustart des Computers. Wenn noch möglich, sollen sie ihre Störung kurz im Chat bekanntgeben.
  7. Bleiben Sie auf jeden Fall ruhig, falls es technische Probleme geben sollte. Panik und Stress übertragen sich sofort auf die Teilnehmer. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass Sie das Training verschieben müssen. Da für ein Live-online-Training oder Webinar niemand reisen muss, ist das zwar ärgerlich, aber meist kein Weltuntergang.

Weitere Tipps zur Herausforderung, die Teilnehmerkonzentration im Webinar sicherzustellen, erhalten Sie im nächsten Blogartikel in 2 – 4 Wochen. Um keinen Blogartikel zu verpassen, können Sie den Blog hier abonnieren: Blog abonnieren