Tel: +49(0)89-90 54 84 55

Mail: info(at)thehumanfactor.de

us

"Souverän kommunizieren - Distanzen überwinden"

Mit Lync bzw. Skype for Business die gefühlte Distanz in Meetings verringern

Lync heißt jetzt Skype for Business und hat jetzt mehr das Look & Feel von SkypeLync heißt jetzt Skype for Business – sonst ändert sich nichts. Nun ja, fast nichts. Das Look and Feel ist jetzt natürlich anders, erinnert halt mehr an Skype als an Lync.

Zum Glück sind die Lync-Funktionen geblieben, allerdings findet man sie nicht unbedingt zufällig, da sich die schönsten Funktionen verstecken…

…Die wirklich interaktiven Lync-Funktionen für Profis verstecken sich bei Skype for Business nun hinter der Menüauswahl „more“ (auf Englisch). Hier hat man dann wieder die Möglichkeit, mit dem Whiteboard und anonymen Umfragen zu arbeiten. Sicher, das sind die Funktionen, die auch bei Lync nur sehr selten genutzt werden. Leider, muss ich hinzufügen.

Bei meiner letzten Online-Schulung zur Moderation von interaktiven Lync-Meetings (noch mit Lync 2010) habe ich von einem italienischen Teilnehmer das größte Kompliment bekommen, das man bei Online-Meetings bekommen kann: Das sei für ihn das erste Lync-Meeting gewesen, bei der er die Distanz zwischen ihm und seinen Kollegen überhaupt nicht gespürt habe. Es wäre fast so gewesen, als würde man nebeneinander sitzen.

Drei Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie in virtuellen Teams mit Lync- oder Skype for Business-Meetings dasselbe erreichen wollen, nämlich die gefühlte Distanz zu verringern:

  • Nutzen Sie die Webcam so oft wie möglich.
  • Sorgen Sie unbedingt dafür, dass jeder separat an seinem Rechner oder Laptop sitzt und keine Untergruppen gemeinsam in einem Besprechungsraum sitzen.
  • Nutzen Sie die interaktiven Tools in Lync-Meetings, wie z. B. Chat, Whiteboard und die Umfragen. Und wenn Sie eine Powerpoint-Präsentation haben, laden Sie diese hoch statt einfach nur den Bildschirm zu teilen. So haben Sie weiterhin freien Blick auf die Teilnehmerliste, die Videobilder und den Chat.

Sie wollen weitere Informationen zum Moderieren von interaktiven Online-Besprechungen oder Online-Schulungen mit Lync oder Skype for Business? Ich biete Ihnen Online-Coachings und –beratungen an sowie spezielle Webinare zur Online-Moderation mit Lync und Skype for Business. Rufen Sie mich einfach an: +49(0)89-9054 8455 oder schreiben Sie mir eine Mail.

Wenn Sie herausfinden wollen, wie gut Sie Lync oder Skype for Business bereits jetzt nutzen bzw. wie viel Potenzial noch brachliegt, geht es hier zur Online-Umfrage: Umfrage zu Online-Meetings mit Lync auf Deutsch / Umfrage zu Online-Meetings mit Lync auf Englisch.

2 Kommentare

  1. Führung durch Personen ist im wesentlichen Kommunikation. Wenn Kommunikation unterstützt wird durch elektronische Medien, dann ist das eine Hilfe. Wenn sie aber ersetzt wird durch elektronische Medien, dann liegt dort eine Gefahr, denn menschliche Kommunikation ist nicht nur Übermittlung von Sachaussagen, sondern sie transportiert zwischenmenschliche Bindung.

    Lutz von Rosenstiel (*1938), dt. Wirtschafts-Psychologe, Prof. am Institut f. Organisations-Psychologie, München

    • Das ist sicher richtig. Elektronische Medien sind meist eine Hilfe, um die Distanz zu überbrücken. Sie können nicht die Kommunikation ersetzen. Im Gegenteil, damit die elektronischen Medien nicht zur Barriere werden, ist es sogar enorm wichtig, die Kommunikation entsprechend anzupassen, damit keine Missverständnisse entstehen und die zwischenmenschliche Bindung nicht zu kurz kommt.

Hinterlasse eine Antwort

Erforderliche Felder sind markiert *.